Markus Kemper erhält Bundesverdienstkreuz

Bild vergrößern

Markus Kemper ist Träger des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschlands. Der Präsident der Deutsch-Portugiesischen Industrie- und Handelskammer und Inhaber des Immobilienunternehmens CESCE erhielt die hohe Auszeichnung am 15. Februar 2017 im Rahmen eines feierlichen Empfanges aus den Händen von Botschafter Dr. Christof Weil.

Herr Kemper lebt seit früher Kindheit in Portugal und besuchte die Deutschen Schulen Lissabon und Porto. Er ist somit in beiden Ländern gleichermaßen verwurzelt. 2003 wurde er als erfolgreicher Unternehmer erstmals in den Vorstand der Deutsch-Portugiesischen Industrie- und Handelskammer (AHK) gewählt, deren Präsident er seit Mai 2016 ist.  Besonders hervorzuheben ist sein Engagement beim Ausbau des dualen Berufsschulsystems in Portugal. Die AHK unterhält das Berufsschulzentrum DUAL mit drei Standorten und ist Mitbegründerin der Berufsschule ATEC mit acht Standorten. Als Vorstandsmitglied in beiden Einrichtungen hat Markus Kemper das duale System gegenüber den portugiesischen Regierungsstellen kontinuierlich gefördert. Damit ist das deutsche Modell der Berufsbildung in Portugal besonders stark verankert.

Als großzügiger Mäzen hat Herr Kemper über Jahre viele soziale und kulturelle Projekte unterstützt. Besondere Würdigung verdient sein Einsatz für die Bartholomäus-Bruderschaft der Deutschen in Lissabon, eine der ältesten deutschen Kaufmannsgilden in Europa. Als Aufsichtsrat und seit 2012 als Schatzmeister hat er wesentlichen Anteil daran, dass diese traditionsreiche Stiftung auf solider finanzieller Grundlage steht.

Herr Markus Kemper hat sich um die Beziehungen zwischen Portugal und Deutschland verdient gemacht.