Reisen mit Tieren

Aufgrund einer EU-Regelung muss für Hunde, Katzen und Frettchen, die innerhalb der Europäischen Union grenzüberschreitend verbracht werden, grundsätzlich ein Pass nach einheitlichem Muster mitgeführt werden (Heimtierausweis). Dieser Pass muss dem Tier eindeutig zugeordnet werden können, das heißt das Tier muss mittels  Tätowierung oder Mikrochip identifizierbar und die Kennzeichnungs-Nummer im Pass eingetragen sein. Seit dem 3. Juli 2011 ist für neu gekennzeichnete Tiere der Microchip verpflichtend. Katze mit Hund Katze mit Hund (© www.colourbox.com)

Neben Angaben zu dem Tier und seinem Besitzer muss der Pass den tierärztlichen Nachweis enthalten, dass das Tier über einen gültigen Impfschutz gegen Tollwut verfügt.

Weitere Informationen, auch zum Reisen mit anderen Haustieren als den oben genannten, finden Sie im Internetangebot des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft.

Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

Zur Ein- und Ausfuhr gefährdeter Tier- und Pflanzenarten nach dem Washingtoner Artenschutzabkommen finden Sie Informationen auf der Webseite des Bundesamts für Naturschutz.

Bundesamts für Naturschutz

Aktuelle Informationen der Europäischen Kommission

Reisen mit Tieren

Karteikasten, (c) colourbox.com