Deutschenliste und Krisenvorsorge


Hubschraubereinsatz Bild vergrößern Hubschraubereinsatz (© DRF Luftrettung)

Die Elektronische Erfassung von Deutschen im Ausland ist eine Liste der im  Konsularbezirk ansässigen Deutschen und anderer Schutzbefohlener sowie ihrer Familienangehörigen, die die jeweilige deutsche Auslandsvertretung zur Vorsorge für Katastrophenfälle führt. Als solche Katastrophenfälle gelten eintretende oder drohende Naturkatastrophen, kriegerische oder revolutionäre Verwicklungen oder vergleichbare Ereignisse.

Alle Deutschen, die - auch nur vorübergehend - im Amtsbezirk der Botschaft leben, können in eine Krisenvorsorgeliste gemäß § 6 Abs. 3 des deutschen Konsulargesetzes aufgenommen werden. Auf Wunsch werden die in der Liste registrierten Personen rechtzeitig über Wahlen zum Deutschen Bundestag und zum Europäischen Parlament informiert.

Die Aufnahme in die Deutschenliste oder Krisenvorsorgeliste ist freiwillig, die Botschaft rät, von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen, damit sie - falls erforderlich - in Krisen und sonstigen Ausnahmesituationen mit Deutschen schnell Verbindung aufnehmen kann.

Möchten Sie sich auf der Liste eintragen, folgen Sie untenstehendem Link.

Die Aufnahme in die Krisenvorsorgeliste erfolgt  passwortgeschützt im Online-Verfahren. Nach Ihrer Registrierung werden Sie automatisch in regelmäßigen Abständen aufgefordert, Ihre Angaben zu bestätigen bzw. zu aktualisieren. Damit sollen Vollständigkeit und Aktualität der Registrierungen im Sinne einer wirksamen Krisenvorsorge und -bewältigung sichergestellt werden. Bitte beantworten Sie die Ihnen automatisch zugehenden Aufforderungen deshalb im eigenen Interesse.

Zur Registrierung

Sollten Sie bei der Online-Regestrierung auf Schwierigkeiten stoßen, senden Sie uns bitte eine Email mit einer kurzen Erläuterung oder rufen Sie uns unter der Telefonnummer 21 881 0210 an.

Kontakt Konsularabteilung

Deutschenliste und Krisenvorsorge

Dokumentenunterzeichnung, (c) colourbox.com