Besuch des Ausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur des Deutschen Bundestages in Lissabon, 19.Februar – 22.Februar 2017

Vom 19. bis 22. Februar hielten sich sechs Mitglieder des Ausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur des Deutschen Bundestages zu politischen Gesprächen in Lissabon auf. Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur Bild vergrößern Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur im Bundestag im Gespräch mit Abgeordneten des portugiesischen Parlaments (© Botschaft Lissabon)

Sie trafen zusammen mit dem portugiesischen Staatssekretär für Fischerei, Dr. José Apolinário, und auch mit Abgeordneten verschiedener Ausschüsse der Assembleia da República sowie der deutsch-portugiesischen Parlamentariergruppe. Über die Verwaltung, Instandhaltung und den Betrieb staatlicher Schienen- und Straßennetze in Portugal informierten sich die deutschen Abgeordneten bei Gesprächen mit Vertretern der Infraestruturas de Portugal sowie Brisa - Auto-Estradas de Portugal. Anschließend an Gespräche mit Vertretern deutscher Institutionen und Unternehmen im Rahmen eines Mittagessens in der Residenz des Botschafters Dr. Christof Weil, widmete sich die Delegation beim Besuch der Europäischen Agentur für die Sicherheit des Seeverkehrs (EMSA) den Themen Schiffssicherheit und Vorbeugung der Meeresverschmutzung durch Schiffe. Zu städtischen Infrastrukturmaßnahmen, insbesondere die Errichtung des neuen Flughafens Montijo bei Lissabon auf der Südseite des Tejo, tauschten sich die Abgeordneten mit Vertretern des Umweltministeriums und einer Umweltorganisation aus.

Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur Bild vergrößern Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur im Bundestag (© Bundestag)

Deutscher Bundestag

Bundestag Innen

Deutscher Bundestag

Reichstagsgebäude